Gesündere Weihnachtskekse, himmlisch lecker!

Wer von Euch kennt das nicht: kaum stehen in der Vorweihnachtszeit irgendwo Teller mit leckeren Keksen herum, ist man auch schon dabei. Völlig egal, ob man erst gegessen hat, sich eigentlich dieses Jahr ein bisschen ‚einhalten‘ wollte (Forget it – das Leben ist zu kurz!) oder im Moment nicht mal Lust auf etwas Süßes hat. Es scheint, wie ein automatisierter Mechanismus abzulaufen – stehen Kekse da, werden sie auch vernascht. Zuerst natürlich die Lieblingssorten, danach die ’sind zwar nicht meine Favourites, aber gehören irgendwie dazu‘-Kekserl und ganz zum Schluss kommen letztlich selbst jene Sorten dran, die man nicht so gerne hat…ein Akt purer Verzweiflung, sozusagen.

Weil wir also kollektiv in der kuscheligen Winterzeit ohnehin zu viel Zucker essen und uns dadurch – oft unbemerkt – schnell einmal schlapp und müde fühlen können, und um zu verhindern, dass es zur Verzweiflungstat des Reinstopfens der übriggebliebenen Sorten kommt, haben wir heute drei Rezepte für Euch, die garantiert so gut schmecken, dass am Ende gar nichts davon übrig bleiben wird. Oh, schlechtes Gewissen braucht Ihr dabei übrigens auch keines zu entwickeln, denn die Leckereien kommen ohne herkömmlichen, raffinierten Zucker aus und bestehen aus biologischen Zutaten und Gewürzen. Vegan sind die Kekserl auch noch und somit ein super Mitbringsel für diejenigen, die bei Omas Backkünsten leider durch den Rost fallen 😉

Raffaello
2 EL Kokosöl
8 EL Kokosmus
2 EL Mandelmus
2 EL Ahornsirup
4 EL Kokosraspeln
Vanillepaste oder -mark
ganze Mandeln oder Cashews
Kokosraspeln zum Wälzen

Diese zartschmelzenden Raffaello-Trüffel sind geschmacklich unglaublich nah am Original dran und dabei tatsächlich low carb. Außerdem ist das Rezept dermaßen einfach, dass es keiner elaborierten Anleitung bedarf. Einfach die zimmerwarmen cremigen Zutaten vermengen, die Kokosraspeln mit der Vanille und dem Ahornsirup unterrühren und die Masse 10 min. kalt stellen. Anschließend mit einem Löffel portionieren, eine Nuss umhüllen und zu einer Kugel formen. In Kokosette wälzen und die fertigen Bällchen bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.

Schoko-Hafer-Cookies mit Meersalz
80g Haferflocken
60g geriebene Nüsse nach Wahl
40g Backkakao  80g Maizena
70g Bitterschokolade  120g entsteinte Datteln
100g Kokosöl  4 EL Ahornsirup
1 Leinsamenei (= 1EL Leinsamen in 3 EL warmen Wasser 5min quellen lassen)  1 TL Weinsteinbackpulver (’normales‘ ist nicht vegan!)  1 Prise Salz
Zum Verzieren: 80g Bitterschoko und Salzflocken

Auch diese Sorte ist unglaublich gut und hat einen schokoladigen Browniegeschmack. Dafür zuerst das Kokosöl schmelzen und die Schokolade hacken. Danach Haferflocken und Datteln im Mixer zerkleinern und die restlichen Zutaten dazugeben. Zuletzt die Schokosplitter unterheben und die Masse 10min. ziehen lassen. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und auf ein Blech mit Backpapier kleine Kugeln Teig platzieren. Diese flach drücken und auf ein bisschen Abstand achten. 12-15min backen, inzwischen die Dekor-Schoko schmelzen. Nach dem Backen verzieren und mit Salzflocken bestreuen.

Spekulatius

250g Mehl (Weizen und Dinkel oder Roggen gemischt)
1 TL Natron oder 2 TL Backpulver
1 Prise Salz  2 TL Ingwer gemahlen
2 TL Zimt gemahlen  1 TL Nelken gemahlen
1 Prise Muskatnuss  45g vegane Butter (Raumtemp.)
100g Kokoszucker oder ca. 70g brauner Zucker
80g Ahornsirup  1 Leinsamenei oder 4 EL Apfelmus

Dieses Spekulatiusrezept schmeckt herrlich nach Lebkuchen und ist so knusprig, wie Spekulatius nun mal sein soll – perfekt zum Eintauchen in Tee und Kaffee. Beim Zubereiten vermengt Ihr zuerst alle trockenen Zutaten miteinander und rührt in einer zweiten Schüssel Butter und Zucker cremig. In diese Masse Ahornsirup und das Leinsamenei einrühren. Nun langsam die Mehlmischung einrieseln lassen und den Teig zu einer Kugel formen. Min. eine Stunde kalt stellen. Anschließend den Ofen auf 175°C vorheizen, die Teigkugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und beliebige Formen ausstechen. Vorsichtig auf ein Blech mit Backpapier legen und bei Ober-/Unterhitze 8-10min. backen.

Close
Close