Travel Bites

Stückchenweise Traumurlaub

„Das Meer ist so blau, der Himmel so weit, es gibt keine bessere Reisezeit.“ Wie die kleine Schnecke im beliebten Kinderbuch von Julia Donaldson gehöre auch ich zu jenen Personen, die ständig das Reisefieber packt. Schon wenige Tage nachdem ein schöner Urlaub endet, kribbelt es schon wieder im großen Zeh und ich spüre die Unruhe. „Ich will fort, ich will weg!“ Doch wie bringt man die große Reiselust mit Familienleben, einem Job und anderen gesellschaftlichen Verpflichtungen unter einen Hut? Travel Bites sind die Lösung! Anstatt weniger, großer Urlaube, teilt man den Urlaub auf kleine Häppchen auf. Das Revival des Kurzurlaubs wird zum großen Trend, und der hat so einiges zu bieten. Mit ein bisschen Planung und ganz viel Reiselust, wird das Jahr zur Weltreise und es warten viele kleine Reisehappen auf uns unruhige Weltenbummler.

Vitamin Sea

Was gibt es schöneres als das Meer? Das ist für mich eher eine rhetorische Frage. Ein Spaziergang am Strand gibt Energie, einige Stunden auf der Sonnenliege mit einem guten Buch heilen fast alle Wunden und das Rauschen der Wellen ist wie Musik in meinen Ohren. Ich liebe das Meer schon seit ich denken kann und die schönsten Urlaubstage aller Zeiten habe ich am Meer verbracht. Eine Liebe die nie endet, könnte man also sagen.

Für einen Roadtrip ans Meer ist die obere Adria besonders beliebt. Ist die Strecke doch in einer erträglichen Autofahrt zu erreichen. Belohnt wird man mit wunderschönen Sandstränden und „la dolce vita“ wie wir österreichischen Kinder der 80er es kennen und lieben. Ein paar Tage Strand in Jesolo lassen sich zudem hervorragend mit einem Ausflug nach Venedig verbinden.

Auch die Küsten in Kroatien sind mit dem Auto gut zu erreichen. Rund um das idyllische Städtchen Zadar steht sportlichen Abenteuern nichts im Wege. Biken, Laufen, Segeln – und das alles in traumhafter Kulisse.

Auszeit

So eine Auszeit kann auch ganz schön belebend wirken. Gerade jetzt, wo das Wetter schmuddelig und kalt ist, verkriechen sich Skimuffel wie ich gerne in warmen Höhlen. Weil an Winterschlaf aber leider nicht zu denken ist, steht das gesellschaftlich anerkannte Pendant dazu auf dem Plan: Wellness!

Den ganzen Tag im kuscheligen Bademantel verbringen, lesen, tratschen, Sauna – die heilige Dreifaltigkeit für Faultiere wie mich. Am schönsten ist so eine Auszeit natürlich mit den besten Freundinnen, denn so ein Wochenende voller Tratsch und Frauengespräche machen den Alltag gleich wieder erträglich. Gekrönt mit einer Massage oder einer Beautybehandlung, fühlt man sich nach so einer Wellness-Auszeit auch gleich wieder fast wie neu.

CITY BREAK

Ab zum Flughafen und los. Neues entdecken, sich in eine Stadt verlieben, sich durch den Tag futtern, verloren gehen und den Weg wieder finden. Städte sind schon was tolles. Vor allem wenn man sie das erste Mal besucht. Als bekennende Stadtpflanze liebe ich das anonyme Treiben, die Hektik der anderen und das blühende Leben. 

Eine Städtereise ist, glaube ich, die Mutter aller Travel Bites. Gerade innerhalb Europas sind die tollsten Reiseziele nur eine Flugstunde entfernt. Also freitags mit dem Trolley aus dem Büro raus und rein ins Abenteuer. Worauf warten?

So, ich glaube das war’s mit meiner Liebeserklärung für die kurzen Urlaubsfreuden. Ich werde also weiter Europa in kleinen Leckerbissen erleben und freue mich schon jetzt auf meine nächste Pause vom Alltag. Bis es wieder los geht darf ich nochmals mein liebes Kinderbuch zitieren und träume von „Wellen und Wogen, von Sonne und Wind, von Weiten, die voller Wunder sind.“

Close
Close