Mountain. Love. Nassfeld.

Denkt man an Kärnten – hat man neben den berühmten Kärntner Kasnudln & sonstigen Spezialitäten sofort die traumhafte Naturkulisse im Kopf. Geprägt von einem wunderschönen Bergpanorama verspricht die Region Nassfeld-Presseggersee, durch seine Nähe zu Italien, eine Melange an österreichischer Gemütlichkeit und italienischer Gelassenheit. Tja, in anderen Worten die perfekte Destination für einen Energie-aufladenden-Winterurlaub

Sonnenreiche Stunden, mit Schnee bedeckte Berggipfel & schier endlose Pisten laden zu einem ganz besonderen Wintererlebnis ein. Durch die besondere Lage verfügt das Nassfeld im Durchschnitt über 850 Sonnenstunden – und wow, das sind um 100 mehr als in so manchen Gebieten nördlich der Alpen. Trotz der zahlreichen Sonnenstunden ist die Region immer mit einer Menge Schnee gesegnet. Das sind definitiv zwei meiner wichtigsten Kriterien für den Winterurlaub – Sonne & Schnee ✅ 
Tja, nicht umsonst zählt das Gebiet zu den Top Skigebieten in ganz Österreich.

Alles auf einem Blick

pure mountainfeeling

Steht man als „erster“ oben an der Bergstation und lässt den Blick über das atemberaubende Bergpanorama hinab ins Tal schweifen, ist garantiert jeder Winterblues vergessen. I swear! ✌️ Schon allein das Einatmen dieser speziell klaren, leicht in der Lunge kribbelnden, Bergluft hebt meinen Energielevel jedes Mal aufs Neue um mindestens 200% und meine Mundwinkel befinden sich sofort in einer Aufwärtsbewegung. Mit diesem Gefühl im Körper und einem überglücklichen Seufzer, der meine Lippen verlässt, geht’s dann auch mit dem ersten Schwung talwärts. 

Mit insgesamt 110 Pistenkilometer zählt das Nassfeld schon zu den größeren Skigebieten in Österreich. Egal ob sportlich oder doch genussvoller Fahrer? Aktivsportler oder Familie? Auf einem oder zwei Brettern unterwegs? Am Nassfeld findet sich bestimmt die passende Abfahrt und sorgt mit top-präparierten Pisten für eine tolle Zeit am Berg. ⛰️ 

Und wer nachts noch nicht genug hat bzw. noch Reserven in den Beinen verspürt, kann im Jänner & Februar jeden Samstag Nachtskifahren. Auf einer Strecke von ca. 2,2 km kann man sich hier abendlich „auspowern“.

Snowpark am Nassfeld – Free your Mind
Für alle cool Kids – die sich lieber auf Boxen, Rails & Wallrides bewegen– bietet der Snowpark, am Fuße des Gartnerkofels, viele Möglichkeiten seine Ista-Story aufzupeppen. Das tolle daran ist, dass der Park so angelegt, dass er wirklich für Freestyleprofis und welche, die es noch werden möchten, geeignet ist. Sehr cool ist auch, dass es jeden Sonntag kostenlose Freestyle Workshops stattfinden, Perfekte Gelegenheit sich selbst mal an den Boxen, Rails und Co. zu probieren. Anmeldung ist keine erforderlich, einfach mit Motivation vorbeischauen- Treffpunkt ist um 11 Uhr beim Info-Corner im Snowpark und dann geht’s los mit den Jumps & Kicks.
Freeriden & skitouren gehen

Als Pendant zu dem angelegten Snowpark findet man am Nassfeld auch viele unberührte Tiefschneehänge, die zum Freeriden & Skitouren gehen. Da die Auswahl an Freeride-Slopes sehr groß ist, können sich selbst genussvolle Langschläfer noch über „First Lines“ freuen.

Für Skitouren gibt’s zahlreiche Möglichkeiten – selbst „Tourengeh-Newcomer“ können sich das Equipment vor Ort ausleihen und an Einsteigerkursen teilnehmen. So wird die erste Experience abseits der Piste ganz bestimmt in Erinnerung bleiben.

langlaufen

Abseits der Piste – kann man es natürlich auch ruhiger und gemütlicher angehen. In idyllischen Waldloipen lässt man schon gerne mal den Alltag hinter sich und konzentriert sich nur auf die Natur rundherum und das Hier & Jetzt. Das regionale Loipennetz umfasst 130 km, davon sind 22 km direkt am Nassfeld zu finden, Klingt ganz so als wäre das Nassfeld ein Paradies für Langläufer. Und das ist es auch. Besonders gut gefällt mir, dass Langlauf-Newbies easy die ersten Schritte auf der Loipe wagen können – eine Langlaufschule vor Ort unterstützt dabei, um nicht nur die richtige Ausrüstung zu haben, sondern auch mit der richtigen Technik zu starten. Fortgeschrittene Langläufer freuen sich auch über den Weg über den Nassfeld Pass oder den „Sightseeing Kurs“, der fast über die gesamte Tallänge führt. 

 abseits von Loipe, piste & berg

Auch abseits von Carvingschwünge, bietet die Region ein abwechslungsreiches Programm für diejenigen, die sich auf einem oder zwei Bretter nicht so wohl fühlen. Insgesamt 5 Rodelbahnen, davon sind 3 sogar beleuchtet, bieten ein tolles Abendprogramm mit Freunden oder Familie. Und mal ernsthaft – egal welches Alter: eine gute Rodelpartie in netter Gesellschaft verspricht in jedem Winterurlaub eine Menge Unterhaltung.

Eine gemütlichere Alternative das verschneite Winter Wonderland kennenzulernen, ist mittels einer geführten Schneeschuhwanderung. Für mich persönlich eine der schönsten Möglichkeiten der Natur auf einer etwas unberührten Art und Weise zu begegnen. 

Zu guter Letzt noch das absolute Highlight am Nassfeld: Eislaufen am Pressegger See. Natureisfläche vom Feinsten. Sollte jemand nicht ganz so save beim Bremsen am Eis sein – keine Sorge man kann bei einer Größe von 55 ha auch ziemlich lange geradeaus fahren. 😉 Sprünge und Pirouetten sind also kein absolutes Muss.

 Conclusio – ab aufs nassfeld

Das Nassfeld ist eine wunderschöne Region, um einen entspannten und dennoch aktiven Winterurlaub zu verbringen.
Die Argumente:  Schneesicherheit, großzügige Pisten & eine Fülle an Sonnenstunden sprechen wohl für sich. Also dann wir sehen uns bei einer der 25 urigen Hütten im Skigebiet. Oder an einer unserer Hotelbars im Falkensteiner Hotel & Spa Carinzia bzw. etwas weiter oben im Hotel Sonnenalpe. By the way sind diese zwei Häuser besonders für Langschläfer zu empfehlen. Durch ihre Lage direkt an der Liftstation spart man sich in der Früh stressige Minuten im Skibus und ist einer der ersten am Berg. Diese kostbaren Minuten kann man für eine längere Zeit im Bett oder ein noch entspannteres Frühstück nutzen. ✌️

Close
Close