Kollegen, lasst uns essen! Teil 3

Wie in unserem zweiten Teil versprochen, gibt es am heutigen Mochi-Monday at Falkensteiner MEER. Nämlich ein tolles Fischgericht, das absolut büromittagspausentauglich im Verspeisen ist. Eine Gaumenexplosion, die ihresgleichen sucht, und – mit ein wenig kollegialer Vorbereitung – für einen kulinarischen Genuss auf höchstem Niveau am Mittagstisch sorgt. Fast schon Hauben-verdächtig.

Der Aufwand lohnt sich

Dieses herrliche Fischgericht ist etwas aufwändiger, da man dem Ponzu Zeit geben muss, um richtig durchzuziehen. Das Warten hat aber jedenfalls seine Berechtigung und das Ponzu ist unabdinglich für dieses Gericht.

Für das Ponzu:

  • 20 g Sake
  • 20 g Mirin
  • 40 g Sojasauce
  • 1 unbehandelte Orange
  • 1 unbehandelte Limette
  • 1 Blatt Kombu-Algen
  • 1 Handvoll Bonitoflocken (Katsubushi)

Sake und Mirin in einem Topf geben, aufkochen und die Sojasauce unterrühren. Orange und Limette in Scheiben schneiden und zur Flüssigkeit geben. Topf vom Herd nehmen, Kombu und Katsubushi hinzufügen. 2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen, abgießen.

Let’s get started

Den restlichen Einkauf für das Lachs-Wafu-Trüffel Gericht erledigen wir dieses Mal nach Büroschluss – sozusagen ein Teamevent der anderen Art.

  • 400 g Lachsfilet

Für das Wafu-Dressing:

  • 150 g Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 10 g Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 30 g Sojasauce
  • 75 g Reisessig
  • 150 g Pflanzenöl
  • Salz

Karotten, Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen, grob zerkleinern und mit einem Standmixer pürieren. Sojasauce und Reisessig dazugeben und das Sesam- und Pflanzenöl in dünnem Strahl untermixen, mit Salz abschmecken.

Für 150 g Yuzu-Trüffel-Dressing:

  • 4 EL Ponzu (vorbereitet)
  • 2 EL Yuzusaft
  • 4 EL Mirin
  • 4 EL Sojasauce
  • 5 EL Trüffelöl
  • 2 TL Traubenkernöl

Yuzu-Saft, Ponzu, Mirin, Sojasauce, Trüffel- und Traubenkernöl in einer Schüssel mit dem Schneebesen verrühren. Im Anschluss das Yuzu-Trüffel-Dressing mit dem Wafu-Dressing verrühren.

Das Dressing hält sich problemlos 2 Wochen im Kühlschrank und kann für weitere Gerichte – zum Beispiel einem Salat – verwendet werden.

Für die Trüffel-Mayonnaise vermengen:

  • 100 g Mayonnaise
  • 10 g Trüffelöl

Das rohe Lachsfilet in 3-4 mm dünne Scheiben schneiden. Das Wafu-Yuzu-Trüffel-Dressing auf einen Teller verteilen und den Lachs darauf anrichten. Mit der Trüffel-Mayonnaise garnieren, servieren und… genießen!

Die angegebenen Mengen reichen für 2-3 Kollegen am Mittagstisch.

Arigato!

Wir möchten an dieser Stelle herzlich DANKE (arigato) sagen! Und zwar DANKE an Tobi vom Restaurant Mochi, der uns beim Herstellen unserer Speisen mit Rat & Tat zur Seite stand. Arigato und auf bald in einer unserer Hotel-Restaurants.

Close
Close