Die besten Rezepte mit Wassermelone: Eine Hommage an die wohl beliebteste Frucht des Sommers

Falkensteiner Image Shooting Beach 2019 Resort Capo Boi

Am 3. August ist Internationaler Tag der Wassermelone. Grund genug, um der runden Frucht ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken und sie gebührend zu feiern. Was wäre wohl ein Sommer ohne Wassermelone? Egal, ob als Snack zwischendurch, als fruchtige Zutat in Salaten oder frisch gepresst in einem Smoothie – kaum eine andere Frucht begeistert uns im Sommer so sehr wie die Wassermelone. Darum gibt es hier unsere 5 besten Rezepte und Tipps für Wassermelone (auch wenn die Liste endlos wäre…):

1. Wassermelone mit Salz

Klingt komisch, ist aber wahr: wenn man etwas Salz auf die Wassermelone gibt, schmeckt sie noch viel intensiver und süßer. Einige kennen es vielleicht vom Backen – gibt man etwas Salz zu etwas Süßem, wird der Eigengeschmack intensiver, da das Salz wie ein natürlicher Geschmacksverstärker wirkt.

© oliveoilandlemons

2. Der Klassiker: Wassermelone mit Feta

Zutaten für 4 kleine Portionen

  • 1 kg Wassermelone
  • 200 g Feta
  • 1 Limette
  • 2-3 Zweige Thymian oder Minze
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • Optional: roter Zwiebel, Honig und Walnüsse

Zubereitung: Wassermelone in mundgerechte Stücke schneiden, mit dem Saft der Limette, dem Salz und dem Olivenöl marinieren und anschließend den Feta und die Kräuter hinzugeben – et voilà!

Kleiner Tipp: mit etwas rotem Zwiebel, Honig und Walnüssen schmeckt der Salat noch intensiver

3. Poke Bowl mit Wassermelone (vegan)

Wassermelone ist ein super veganer Ersatz für Thunfisch und eignet sich für den Foodtrend des Jahres: die Poke Bowl.

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Wassermelone
  • 3 EL Erdnussöl
  • 3 EL Apfel- oder Weißweinessig
  • 2 Avocado
  • 200 g Reis
  • 1 Salatgurke
  • 150 g Edamame
  • Salz
  • Optional: etwas Seidentofu, Karotten
© thepunnyvegetarian

Zubereitung: Die Wassermelone in mundgerechte Stücke schneiden und mit einer Prise Salz und dem Erdnussöl marinieren. Danach ca 20-30min im Ofen backen und mit Essig vermengen. In der Zwischenzeit den Reis laut Packungsangabe kochen und die Edamame 10 Minuten blanchieren. Die Avocados in Streifen, sowie die Salatgurke in kleine Würfel schneiden.

Alles in einer Bowl anrichten und nach Bedarf würzen.

Kleiner Tipp: um der Bowl noch etwas Farbe und Textur zu geben, kannst du Karotten mit einem   Spiralschneider schneiden und gemeinsam mit etwas Seidentofu zur Bowl geben.

4. Wassermelonen Gurken Cocktail (vegan)

Für die perfekte Erfrischung an einem heißen Sommertag empfehlen wir einen kalten und super einfachen Cocktail.

Zutaten für 4 Cocktails:

  • 150 ml frischer Wassermelonen Saft
  • 4 Gurkenscheiben
  • 150 ml Gin
  • 100 ml frischer Limettensaft
  • 60 ml Zuckersirup
  • Prise Salz

Zubereitung: Alle Zutaten in 4 Longdrink Gläser geben und mit einer Gurkenscheibe garnieren

5. Wassermelonen Carpaccio mit Thunfisch

Ihr wollt bei einem Dinner mit wenig Aufwand beeindrucken? Dann empfehlen wir Wassermelonen Carpaccio mit Thunfisch. Super einfach, aber mit großem Effekt.

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g roher Thunfisch (in Sushi Qualität)
  • 400 g Wassermelone
  • 4 EL Olivenöl
  • 100 g Fenchel
  • Schwarzes Salz
  • Optional: 4 Spritzer Zitrone
© daar_op_dulve

Zubereitung: Wassermelone und Thunfisch in dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Fenchel hobeln und über Thunfisch und Wassermelone garnieren. Abschließend das Carpaccio mit dem Olivenöl und dem schwarzen Salz marinieren. Wer es frisch mag, kann noch einen kleinen Spritzer Zitrone drüber geben.

Close
Close