Clevere Urlaubsplanung 2023

Neues Jahr, neues Glück! Wer seinen Urlaub clever plant, hat im kommenden Jahr 2023 die Chance, deutlich länger als die üblichen fünf Wochen Urlaub freizuhaben – und die Zahl der freien Tage sogar zu verdoppeln. 

Wir haben für alle, die an Wochenenden und Feiertagen in der Regel nicht arbeiten müssen, eine Übersicht für 2023 zusammengestellt:
Jänner 2023: 4 Urlaubstage = 9 Tage frei

Der Start ins neue Jahr könnte kaum besser sein: Mit vier Urlaubstagen von 1. bis 8. Jänner könnt ihr neun freie Tage abstauben.

  • Feiertag: Heilige Drei Könige (06.01.)
  • Eingesetzte Urlaubstage: 4 (03. – 05.01. & 07.01.)
  • freie Tage: 9 (01.01. – 09.01.)
April 2023: 4 Urlaubstage = 9 Tage frei

Nachdem uns Februar und März, wie üblich, mit Fenster- bzw. Feiertage im Stich gelassen haben, ist wartet der April, Ostern sei Dank, mit viel freier Zeit auf uns: Mit nur vier Urlaubstagen kommt ihr vom 8. April bis zum 16. April auf neun Tage Freizeit.

  • Feiertag: Ostermontag (10.04.)
  • Eingesetzte Urlaubstage: 4 (11.04. – 14.04.)
  • freie Tage: 9 (08.04. – 16.04.)
Mai 2023: Mehr freizeit geht kaum

Der April war schon gut mit freien Tag, aber der Mai wird noch besser – versprochen! heuer fällt der 1. Mai auf einen Montag und wer sich von 29. April bis 7. Mai vier Urlaubstage nimmt, bekommt erneut neun Tage frei

Doch damit nicht genug, denn Christi Himmelfahrt ist am 18. Mai und wie gewohnt ein Donnerstag. Nehmt ihr euch also freitags frei, gibt es eine 3-Tage-Arbeitswoche und ein extralanges Wochenende
 

Nicht zu vergessen: Pfingstmontag ist der 29. Mai und neun freie Tage gibt es für all jene, die vom 27. Mai bis 4. Juni vier Urlaubstage einbuchen.

  • Feiertag: Staatsfeiertag (01.05.)
  • Eingesetzte Urlaubstage: 4 (02.05. – 05.05.)
  • freie Tage: 9 (29.04. – 07.04.)
  • Feiertag: Christi Himmelfahrt (18.05.)
  • Eingesetzte Urlaubstage: 1 (19.05.)
  • freie Tage: 4 (18.05. – 21.05.)
  • Feiertag: Pfingstmontag (29.05.)
  • Eingesetzte Urlaubstage: 4 (27.05. – 04.06.)
  • freie Tage: 9 (27.05. – 04.06.)
Juni 2023: 1 Urlaubstag = verlängertes wochenende

Fronleichnam am 8. Juni fällt auf einen Donnerstag, wer sich einen Urlaubstag am Freitag nimmt, hat somit vier freie Tage und eine 3-tägige Arbeitswoche davor.

  • Feiertag: Fronleichnam (08.06.)
  • Eingesetzte Urlaubstage: 1
  • freie Tage: 4 (08.06. – 11.06.)
August 2023: 4 urlaubstage = 9 freie tage

Mariä Himmelfahrt ist am Dienstag, 15. August. Wer vier Urlaubstage einbucht, hat somit vom 12. bis zum 20. August neun Tage am Stück frei. 

  • Feiertag: Mariä Himmelfahrt (15.08.)
  • Eingesetzte Urlaubstage: 4 (14.08. & 16.08. – 18.08.)
  • freie Tage: 9 (12.08. – 20.08.)
Oktober 2023: 6 Urlaubstage = 12 Tage frei

Der Nationalfeiertag, 26. Oktober, fällt auf einen Donnerstag und Allerheiligen auf einen Mittwoch – thank god! Mit sechs Urlaubstagen gibt es dann vom 22. Oktober bis zum 1. November insgesamt 12 freie Tage

  • Feiertage: Nationalfeiertag (26.10.) & Allerheiligen (01.11.)

  • Eingesetzte Urlaubstage: 6 (23.10. – 25.10. & 27.10 & 30.10. – 31.10.)

  • freie Tage: 12 (21.10. – 01.11.)

Dezember 2023: 1 Urlaubstag = 4 freie Tage

Der 8. Dezember – Maria Empfängnis – ist 2023 ein Freitag – wenn ihr euch aber die vier Tage davor freinehmt, sichert ihr euch eine Arbeitspause vom 2. bis zum 10. Dezember!

  • Feiertag: Mariä Empfängnis (08.12.)

  • Eingesetzte Urlaubstage: 4 (04.12- – 07.12.)

  • freie Tage: 9 (02.12. – 10.12.)

Weihnachten 2023 & Neujahr 2024: 3 Urlaubstage = 9 freie Tage

Weihnachten und der Jahreswechel fallen 2023 endlich mal wieder optimal. Der Heilige Abend ist ein Sonntag, der Christtag und Stefanitag somit Montag und Dienstag. Der 1. Jänner 2024 ist ein Montag.

Unterm Strich heißt das: Mit drei Urlaubstagen habt ihr von 23. Dezember bis 2. Jänner (2024) frei. 

  • Feiertage: Christtag (25.12.) & Stefanitag (26.12.)
  • Eingesetzte Urlaubstage: 3 (27.12. – 29.12.)
  • freie Tage: 9 (23.12. – 02.01.)

Die extended Version von den Weihnachtsferien gibt es, wenn ihr nach dem 1. Jänner 2024 noch weitere 4 Urlaubstage investiert. Damit habt ihr dann nämlich stolze 16 freie Tage bei 7 eingesetzten Urlaubstagen – das lohnt sich 🙂

  • Eingesetzte Urlaubstage: 7 (27.12. – 29.12. & 02.01. – 05.01.)
  • freie Tage: 16 (23.12. – 07.01.)

Also, raus mit euren Terminkalendern und los geht’s mit Urlaub planen!
Übrigens: Wer früher bucht, kann auch mehr sparen! Dafür haben wir etwas für euch – Hier klicken!

Close
Close