4 Dinge über Montenegro

Falls ihr den kleinen Balkanstaat Montenegro noch nicht ganz weit oben auf eurer Travel-Bucketlist hattet, wird’s höchste Zeit! Trotz der kleinen Größe hat Montenegro viel zu bieten. Durch die unglaubliche landschaftliche Vielfalt ist das Land nicht nur für Strandliebhaber, sondern auch für Aktivurlauber, Abenteurer und Kulturliebende interessant. Umgeben von einer einzigartigen Kulisse, findet ihr in Montenegro alles was euer Wanderlust-Herz höher schlagen lässt. Hohe Berge, unberührte Natur, weite Strände mit kristallklarem Wasser und romantische Küstenörtchen warten auf euch.

Nature love                   

Dass den Montenegrinern die Umwelt & Natur besonders am Herz liegt, erkennt man auch an der Verfassung des Landes. Es war das erste Land, das sich 1992 offiziell zu einem Umweltstaat deklariert hat, und das sieht und spürt man auch. Ganze 5 große Nationalparks hat das kleine Land. Diese unberührten Naturoasen bieten unzählige Abenteuer. Von Wanderwegen und Klettersteigen über Wildwasserrafting bis hin zu Kajak fahren und Campen. The place to be als outdoor lover!

Endless Coastlines

Dank dem direkten Zugang zum adriatischen Mittelmeer kommt auch der Badespaß in Montenegro nicht zu kurz. Mit 117 Stränden und einer Küstenlänge von 294 Kilometern hat der kleine Küstenstaat die perfekten Voraussetzungen für einen Sommerurlaub. Baden, Sonnen, Tauchen oder Boot mieten und versteckte Buchten entdecken, hier ist Badespaß und Sonnenbaden garantiert!

Am höchsten, ältesten, tiefsten…

Der Balkanstaat hat einige der bedeutendsten kulturellen Sehenswürdigkeiten weltweit. Hier lebt der älteste Baum der Welt: ein Olivenbaum. Er ist über 2.000 Jahre alt und hat einen Stammumfang von mehr als 10 Meter.

In den felsigen Dinara-Alpen auf 1.675 Metern liegt das höchste Mausoleum der Welt, das den ehemaligen montenegrinischen Herrschers Petar II Petrović-Njegoš beherbergt. Von hier könnt ihr eine einzigartige Aussicht über den gesamten Nationalpark Lovcen genießen.
Ebenfalls könnt ihr in Montenegro die tiefste Schlucht Europas, die Tara-Schlucht, besuchen. Diese fließt durch den Durmitor-Nationalpark und ist 82 Kilometer lang und an seiner tiefsten Stelle 1.300 Meter tief. Die Schlucht gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und kann entweder auf einem Rafting-Pfad erkundet oder mit der Zipline überflogen werden. Adrenalinkick calling!

Looking for Brad Pitt

Neben vielen Natur- und Badeaktivitäten findet ihr in Montenegro auch viele kleine romantische Küstenörtchen im mittelalterlichen Stil. Hübsche Plätzchen wie Budva, Ulcinj und Petrovac bieten einen perfekten Mix aus Sightseeing und Strandurlaub. Sehenswert ist besonders die Stadt Kotor, die aufgrund ihrer altertümlichen Schönheit nicht nur von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen wurde, sondern in den 90ern Filmkulisse für viele Hollywoodfilme war. Unter anderem drehte Brad Pitt hier seinen ersten Film. Der Film floppte zwar, aber die Kulisse war beeindruckend! (und Brad auch ;))

Von atemberaubenden Nationalpark über historische Städte bis hin zu weitläufigen Sandstränden – hättet ihr gedacht, dass der kleine Balkanstaat Montenegro so viel zu bieten hat? Wer auf einen vielseitigen Urlaub Lust hat, ist hier also genau richtig. Perfekter Ausgangspunkt für alle Sehenswürdigkeiten ist das Falkensteiner Hotel Montenegro, das unweit der romantischen Hafenstadt Budva liegt.

Close
Close