Winter Is Coming ⛰️ Mountain. Love. Katschberg.

Winter Is Coming. Game of Thrones fand heuer leider ein Ende, ABER der legendäre Sager der Serie bleibt uns auf jeden Fall erhalten – und ehrlich gesagt kann man diesen Ende Oktober schon mal verwenden. Derzeit tanzen zwar noch die bunten Blätter verspielt im Wind, jedoch dauert es nicht mehr lange, bis diese durch dicke weiße Schneeflocken ersetzt werden. Und ist der Winter dann schlussendlich da, darf ein entspannter Winterurlaub auf gar keinen Fall fehlen. Am besten finde ich die Kombi aus Skifahren und Wellness. Denn was gibt’s schöneres, als nach einem aktiven Skitag in die wohlig warme Sauna zu gehen oder noch ein paar Längen im beheizten Indoorpool zu schwimmen.

Normalerweise ist das Salzburger Land meine absolute „Winterwahlheimat“ – für heuer habe ich mir jedoch fest vorgenommen meinen Winter-Horizont zu erweitern und andere Skigebiete auf Herz und Skier zu testen. Damit ich meinem lovely Salzburger Land nicht komplett den Rücken kehre, habe ich mich für den Katschberg entschieden, denn das Gebiet verbindet gleich zwei der schönsten Bundesländer miteinander – Salzburg & Kärnten. Damit ihr einen ersten Überblick über den Katschi, so wird er liebevoll von seinen Stammgästen genannt, bekommt – findet ihr hier die wichtigsten Details:

Line up am Katschberg

Auf den Brettern dieser WelT

Egal ob Skifahren oder Snowboarden – Hauptsache es geht mit den Brettern talwärts. ⛷️ Und bei insgesamt 70 Pistenkilometern bietet der Katschberg auch eine wirklich nette Abwechslung. Genussskifahrer, angehende „Skirennläufer“ oder komplette Anfänger, die unterschiedlichsten Ski-Typen fühlen sich hier auf jeden Fall wohl. Vor allem für Familien ist das Skigebiet ein tolles Ambiente, um die ersten Schwünge der Kids gespannt zu verfolgen.  Für Adrenalinjunkies gibt’s auch einen kleinen Snowpark inklusive Halfpipe & Jump beim Silverjet 1. Wem das Skifahren am Tag nicht ausreicht, hat jeden Donnerstag die Möglichkeit noch ein paar Stunden bei Flutlicht zu carven. Die Königswiese lädt von 19.00 bis 21.30 zum Nachtskilaufen ein. 

By the way – gilt die Region, durch ihre Höhenlage von 1.170m bis 2.220m als ziemlich schneesicher bzw. sind die Pisten 100% beschneibar. Zusammengefasst hat der Katschberg sehr vielversprechende Argumente seinen Skiurlaub hier zu verbringen.

@katschberg.at
@karo
@katschberg.at

Abseits der skiPiste

Am Katschberg kann man auch easy ohne Skier aktiv sein. Bei Tag oder bei Nacht, die Region bietet einige tolle Alternativen abseits der Piste. Besonders Ende November, lädt der Katschberger Adventweg zur entspannten Vorweihnachtszeit ein. Die liebevoll restaurierten Heustadeln und Almhütten laden dort zum Verweilen ein. 
01 LANGLAUFEN

Gemächlicher als auf der Piste geht es auf der Loipe zu. Zumindest was das Tempo betrifft, denn konditionell ist es mindestens genau so anstrengend. Ich selbst war noch nicht Langlaufen, aber einige meiner Freunde waren nach ihrer „Loipen-Experience“ extrem begeistert. Sie beschrieben Langlaufen als „entschleunigtes Sporteln“. In der Nähe befindet sich eine 8 km lange Loipe im Pölltall/Rennweg oder die 31 km lange Murtalloipe mit der Einstiegsstelle in St. Margarethen.

02 Auf die Rodel. fertig. los.

Beim Rodeln rückt das innere Kind in einem wieder in den Vordergrund. Ob mit der Familie oder im Freundeskreis, rodeln kann richtig Spaß machen. Für mich gehört ein Rodelabend definitiv zum perfekten Winterurlaub. Am Gamskogel befindet sich die 1,5 km lange Rodelbahn. Oben angekommen, lädt die Gamskogelhütte noch zu einer Stärkung ein, bevor es dann mit der eigenen oder einer Leihrodel abwährts geht. Die Rodelbahn hat im Winter täglich geöffnet.

03 ICE – ICE – BABY 

Eislaufen gehört definitiv nicht zu meinen Paradedisziplinen – schon in der Schulzeit habe ich die Zeit am Eislaufplatz mehr auf meinem Hintern sitzend verbracht. Mal sehen – vielleicht trau‘ ich mich heuer wieder auf die Kufen. 
Die Region bietet sogar zwei Eislaufplätze:
01 // direkt beim Falkensteiner Hotel Christallo am Katschberg – dort kann man sich auch Schlittschuhe ausborgen
02 // direkt beim Sportplatz Rennweg – dieser ist abends auch beleuchtet

Zusätzlich zu den Eislaufplätzen bietet die Region auch eine Eisstock-Bahn. Bei der Schoberblickhütte im schneebedeckten Naturschutzgebiet Pölltal/Rennweg kann man dort von Mittwoch bis Sonntag Eisstockschießen. Highlight: Am Abend ist die Bahn beleuchtet und man wird mit Glühwein und Jagatee verwöhnt – das steigert bestimmt die Zielgenauigkeit. 😉

Neben diesen drei Aktivitäten, kann man am Katschberg noch viel mehr erleben. Ski-Tourengehen, Schneeschuhwandern oder Schlittenfahrten bieten die perfekte Möglichkeit die Winter-Wunderwelt Katschberg zu entdecken.

Wenn ich mir das alles so durchlesen, freue ich mich schon wieder auf den kommenden Winter & meinen Urlaub am Berg – dem Katschberg!

Close
Close