Voglia di Sardegna – Il nostro “Place to be” per l’inizio dell’estate

Elena Grundner
Elena Grundner
Aufgewachsen im malerischen Leogang wurde Elena ihre Passion zum Tourismus in die Wiege gelegt. Trotz der Heimatliebe zieht es sie immer wieder hinaus in die weite Welt, um neue Abenteuer zu erleben oder besser gesagt Konzerte der ehemaligen Mitglieder von One Direction zu besuchen. Wenn sie nicht gerade lauthals bei den Songs mitsingt, schlendert Elena gerne durch Museen und probiert neue Restaurants und Bars aus – außer an Formel 1-Wochenenden ist sie immer für jeden Spaß zu haben.

Wenn wir an Sardinien denken, fallen uns sofort türkisfarbenes Wasser, versteckte Buchten und weiße Sandstrände ein. Doch die Mittelmeerinsel hat noch viel mehr zu bieten. Wir verraten euch, warum der Frühsommer die beste Zeit ist, um die Karibik Europas zu entdecken.

Grün, grüner, Sardinien!

Kaum zu glauben, aber die Insel hat trotz des warmen Klimas auch eine grüne Seite. Vor allem im Mai und Juni entdeckt ihr hier endlose, unberührte Wälder und der Kontrast zwischen den sattgrünen Bergen und dem blauen, kristallklaren Meer raubt einem dem Atem. Mit dem fortschreitenden Sommer sinkt die Anzahl an Niederschlägen und trotzdem bleibt Sardinien ein Paradies für Entdecker_innen und Naturbegeisterte.

Die perfekte Temperatur für euren Sommerurlaub

Nicht nur die Außentemperatur, sondern auch die Wassertemperatur versprechen ab Frühsommer Sommer-Feeling. Ab Juni erwarten euch bis zu 30 Grad und jede Menge Sonnenschein – perfekt für alle, die die warme Jahreszeit bevorzugen. In diesem Monat startet auch die Badesaison, denn die Wassertemperatur knackt endlich die 20-Grad-Marke und verspricht eine erfrischende Abkühlung.

Das echte Sardinien erleben

Die Mittelmeerinsel hat noch viel mehr zu bieten als schöne Strände und ein wunderbares Meer. Vor Beginn der Hochsaison hat man die besten Chancen das traditionelle Sardinien mit einzigartigen Märkten zu entdecken. Probiert euch durch hausgemachte Köstlichkeiten mit Rezepten, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden – das schmeckt man bei jedem Bissen!

Ein Hotspot für Aktivliebhaber_innen

Es gibt kaum eine Sportart, welcher man auf Sardinien nicht nachgehen kann. Egal ob Radfahren, Wandern, Klettern, Reiten oder Schwimmen – hier kann man seinen Hobbies nachgehen. Unser Highlight: Eine Erkundungstour durch die Grotten. Außergewöhnliche Tropfsteingebilde, unterirdische Seen und moosbewachsene Wände verwandeln diese Naturschönheiten in märchenhafte Orte.

Verborgene Schätze der Geschichte

Die antiken Stätten erzählen die unglaubliche Geschichte dieses Landes, das seit der Jungsteinzeit besiedelt ist. Sardinien hat viele Kulturen und Zivilisationen erlebt – Phönizier, Karthager und Römer sind nur einige davon. Hier könnt ihr in eine andere Zeit zurückreisen: Die archäologische Stätte von Nora aus dem 9. Jahrhundert v. Chr. ist ideal gelegen, mit Blick auf drei wunderschöne Buchten und bietet sich perfekt für einen Ausflug an.

Und das Beste: Eine entspannte Anreise

Die Urlaubsanreise ist oftmals mit Stress und Hektik verbunden, doch die Reise nach Sardinien lässt sich ganz entspannt und einfach planen. Zum einen gibt es unterschiedliche Flughäfen, die von nationalen und internationalen Fluglinien angeflogen werden und ihr könnt wirkliche Schnäppchen ergattern. Zusätzlich ist die Größe der Flughafen überschaubar: Bequem und schnell den Flughafen verlassen und ins Urlaubserlebnis starten. Und für alle, die lieber mit dem eigenen Auto anreisen, ist die Mittelmeerinsel gut mit der Fähre zu erreichen.

Worauf wartet ihr noch? Packt eure sieben Sachen und ab nach Sardinien für einen einzigartigen Sommerurlaub mit jeder Menge Abwechslung und Sonnenschein.

Tauche ein und finde...

Immergiti e trova...