Safe Sports Frühlingsedition: Die mit Abstand besten Sportarten im Frühling

Falkensteiner Image Shooting Summer Mountain Nassfeld 2019

Endlich ist er da, der Frühling und mit ihm die positive Veränderung: mehr und mehr Sonnenstunden, warme Temperaturen und ausgiebige Freizeit- und Sportaktivitäten im Freien. Obendrauf gibt es eine Extraportion Sauerstoff, Vitamin D und Dopamin. Obwohl es für uns nach wie vor heißt Solidarität zu zeigen und Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, könnt ihr trotz der veränderten Umstände mit diesen fünf Sportarten die vielen Vorzüge der Bewegung im Freien genießen:

Outdoor Yoga

Wollt ihr eure Ausdauer pushen und dabei gleichzeitig das Gefühl von Freiheit verspüren? Dann ist Outdoor Yoga genau das Richtige für euch! Ein weiteres Plus: Ihr könnt euch jedes beliebige Fleckchen Erde suchen, um dort eure Übungen zu praktizieren. Schließt eure Augen und verlasst euch ganz auf eure innere Ruhe, während die Vögel, der Wind oder die umliegenden Gewässer für eine angenehme Hintergrundmelodie sorgen.

Je nach Übung und Position aktiviert ihr auf intensive Art und Weise euer Herz-Kreislaufsystem und stärkt dabei gleichzeitig euer ganzheitliches Wohlbefinden. Namasté!

Golf

Eine Sportart, die dafür sorgt Raum und Zeit zu vergessen. Auf den ewigen Weiten der aufbereiteten, grünen Flächen geht es darum sich schwungvoll und mit vollster Präzision auf eine herausfordernde Aufgabe zu konzentrieren. Wenn ihr also Lust habt, euch dieser Herausforderung zu stellen, eure Konzentration aufzufrischen und dabei auch noch in kürzester Zeit die größten Erfolgserlebnisse erreichen wollt, dann ist der Golfsport genau etwas für euch.

Für Beginner sind ausgewählte Platzkurse empfehlenswert, die Golfausrüstung kann unter bestimmten Sicherheitsvorkehrungen ausgeliehen werden. Wenn es die Lage zulässt, könnt ihr euer Golf-Hideaway auch in einigen unserer Hotels genießen.

Wandern

Klassisch, aber effektiv! Mit unseren sieben Sachen im Gepäck, darunter eine ordentliche Jause, viel Wasser oder Tee sowie Sonnenschutz, kann’s auch schon losgehen. Egal, ob kurze, lange, steile oder leichte Touren, die Natur ist ein wahrer Stimmungsbooster. Ab dem ersten Atemzug der frischen, nach Nadelbaum duftenden Luft, beginnt sich das Wandern im Grünen mit seinen positiven Effekten auf unseren Gemütszustand auszuwirken.

Zudem ist das Wandern das perfekte Achtsamkeitstraining für Körper und Geist: Konzentriert euch auf jeden einzelnen Atemzug, die Geräusche und Gerüche aus der Umgebung, jede Steigung und jedes Gefälle, um eure Sinneswahrnehmung, Konzentration und Koordination stetig zu verbessern. Am Ziel angelangt gilt es nur mehr zu sagen: „Berg heil!“

(Downhill) Mountainbiken

Für alle, die nach dem ultimativen Adrenalinkick und Funfaktor Ausschau halten, empfehlen wir diese lässige Sportart. Auf gekennzeichneten Strecken oder im Downhill Bikepark schnellt ihr mit dem Mountainbike und der richtigen Schutzausrüstung bergabwärts, wobei Spaß und Spannung nicht zu kurz kommen. Wichtig aber, die geplante Tour sollte an euren aktuellen Trainingszustand angepasst werden. Keine Sorge, für Beginner gibt es die blauen Trails, um sich langsam an die Herausforderung heranzutasten.

Tennis

Trainieren im Team, aber mit ausreichend Abstand: Tennis zählt nicht umsonst zu den Trendsportarten in der warmen Jahreszeit. Ab auf den Court, fordert euer Gegenüber heraus oder motiviert euch gegenseitig, um an eurer Technik zu feilen. Auch Anfänger werden sich dieser Sportart schnell angetan fühlen, denn nicht nur die gleichmäßige Betätigung des Korpus, sondern auch der hohe Spaßgehalt sind garantiert. Passt nur auf, dass der Ball nicht ins Out geht!

 

Und, habt ihr nun auch richtig Lust bekommen euch an der frischen Luft zu bewegen? Bei diesen Aktivitäten ist der Spaß vorprogrammiert, egal ob in einer kleinen Gruppe, zu zweit oder einfach mal alleine!

Close
Close