Herbst-Blues vs. Wunderwaffe Falkensteiner

Alles begann an einem Salzburger Spätherbst-Tag. Die Stadt hüllte sich in ein tiefes Grau, das Herbstlaub des Nachbarn flog durch die Luft und der Schnürlregen feierte sein Comeback! Normalerweise gibt es für mich nichts Schlimmeres als schlechtes Wetter, wenn ich frei habe. Doch an diesem besagten Herbsttag spielte für mich das Wetter keine Rolle! Wellness, gutes Essen und einfach mal entschleunigen stand auf dem Plan.

Besonders zu dieser Jahreszeit sind Wellness-Urlaube Gold wert. Genau aus diesem Grund beschloss ich meine vierte und letzte Reise im „Falkensteiner Jahr meines Lebens“ ruhig anzugehen: Das Ziel lautete Falkensteiner Balance Resort Stegersbach. Herbst-Blues vs. Wunderwaffe Falkensteiner. Wer am Ende die Nase vorne hatte? Das erfahrt ihr am Ende meines vierten Blogbeitrags!

Eingebettet in der idyllischen Hügellandschaft des Südburgenlands, genau so präsentiert sich das Falkensteiner Balance Resort Stegersbach auf dem ersten Blick. Schon bei der Anfahrt über die Panoramastraße kann man erahnen, dass hier Hektik, Stress und Alltag weit entfernt sind. Der perfekte Ort, um mit seinem Lieblingsmenschen eine erholsame Zeit zu verbringen.

Nach einer 3-monatigen Renovierungspause eröffnete das Falkensteiner Balance Resort Stegersbach wieder seine Pforten und erstrahlt nun im frischen Glanz. Nicht nur das Interior und das gesamte Acquapura SPA Areal wurden grunderneuert, auch das Konzept wurde geändert. Es ist das erste Premium-Adults-Only-Hotel für Erwachsene ab 16 Jahren.

Des Weiteren wird Achtsamkeit der Zeit großgeschrieben. Besonders im heutigen Zeitalter, in dem alles schneller und lauter wird, ist es wichtig manchmal abzuschalten. Zeit ohne Ende – sei es für GenussErlebnis oder für Wellness! Wer hierher kommt, kommt um seine Mitte zu finden, um „In der Mitte ich“ zu sein!

Acquapura SPA Liebhaber wie ich kommen in dieser einzigartigen Wellness-Oase des Südburgenlands voll auf ihre Kosten. Auf über 2.700 m² gibt es 2 Infinity Pools, eine großzügige Saunalandschaft samt Silent Room, ein SPA Bistro mit Tee- und Vitaminbar und vieles mehr! Des Weiteren verfügt das Hotel über einen direkten Zugang zur Therme Stegersbach.

Am zweiten Urlaubstag hatten wir das Vergnügen, ein auf dem Leibe geschneidertes Acquapura SPA Menü zu testen. Es gibt nicht nur fabelhafte Treatments für die Frau, auch das männliche Geschlecht findet hier im Falkensteiner Balance Resort Stegersbach alles rund ums Thema Männerkosmetik und Co. Die Gesichtsbehandlung „Frischekick für den Mann“ mit seinen Bio Aloe Vera Produkten von Pharmos Green Luxury verwandelt sogar die strapazierteste Männerhaut in eine Haut so weich wie es nur Babies haben. Weiter ging es dann mit einer individuellen Acquapura Classic Massage.

Last but not least, folgte eines meiner persönlichen Highlights während unseres Aufenthaltes – TSAR®. TSAR®, oder auch The Secret of Activate Regeneration genannt, ist das Geheimnis dem Körper all seine Potentiale und Fähigkeiten zu entlocken um gesund und stark zu sein. Das TSAR® Passiv Programm ist für Personen, die sehr dringend richtige Regeneration nach hohen Belastungen benötigen. Die Muskeln kommen scheinbar von alleine an die richtige Position – ganz ohne Training. Das Tsar® Aktiv Programm ist für Bewegungshungrige perfekt geeignet, denn man kann es flexibel bei allen Sport- und Freizeitaktivtäten einbauen! Wie ihr sehen könnt, ist es wirklich für jedermann geeignet & ich kann es nur jedem wärmstens empfehlen! Vielen Dank liebe Sonja für das tolle Training!

So idyllisch wie die Lage des Hotels, so spannend und vielfältig ist auch die ortsnahe Umgebung. Das Südburgenland ist ein besonderes Fleckerl für Golfer, Gourmets und Naturliebhaber. In nur 20 Fahrminuten gelangt man vom Hotel aus in die kleine, aber feine Stadt Güssing. In Mitten ihrer Stadt thront die wildromantische Burg Güssing – ein Ort an dem man glaubt, dass die Zeit stillsteht. Mehrere Innenhöfe, zahlreiche Torbögen und zeitlose Rosengärten machen diesen Ort zu einem der schönsten der Region!

Sei es auf der Burg Güssing oder im Falkensteiner Balance Resort Stegersbach. Nach einem Besuch hier hat man auf jeden Fall einen anderen Bezug zum Thema „Zeit“. Dieses Hotel hat wirklich jeden erdenklichen Luxus, aus dem Urlaubsträume gemacht werden. Aber das Schönste und Kostbarste für mich war die Erkenntnis, die einem an diesem Ort gelehrt wird. Zeit hat man nur, wenn man sie sich nimmt. Und für mich gibt es nichts Schöneres als diese kostbare Zeit mit meiner besseren Hälfte zu verbringen.

Alle guten Dinge haben ein Ende. Der Aufenthalt im Falkensteiner Balance Resort Stegersbach war das vierte und somit letzte Kapitel in meinem „Falkensteiner Jahr meines Lebens“. SchladmingSardinienPrag und schlussendlich Stegersbach. In den letzten Monaten durfte ich die schönsten Orte bereisen, tolle Erfahrungen sammeln und einfach mal vom Alltag abschalten. In jedem einzelnen Falkensteiner Hotel fühlten wir uns von der ersten Sekunde an wie zu Hause und wollten am liebsten gar nicht mehr weg. Der Falkensteiner Spirit des Personals war einfach einzigartig und steckte wirklich die gesamten Gäste an. Für mich ist und bleibt es einfach ein Ort an den Urlaubsträumen geschrieben werden! Vielen Dank auch an das gesamte Falkensteiner Team, die mir dieses Falkensteiner Jahr meines Lebens erst ermöglichten!

Falls ihr mir weiterhin auf meinen Reisen folgen wollt, würde ich mich freuen, wenn ihr meinem eigenen Reiseblog, sowie meinem Instagram Channel folgt!

Alles Liebe,
Hannes!

Close
Close